Helfende Hände - Soziale Angebote

Vielfältige soziale Hilfsangebote gibt es in Sassenberg.
Neben der Caritas vor Ort, die wir ausführlich an anderer Stelle vorstellen, finden Sie weitere Angebote in der folgenden Liste:

Lebensmittelpunkt Sassenberg

Seit dem 17. Okotber 2008 gibt es auch in Sassenberg eine sogenannte Tafel, den „Lebens-Mittel-Punkt e.V.“. Die ökumenische Initiative der evangelischen und katholischen Kirchen sowie der Kolpingfamilie und der Stadt Sassenberg wurde vor über 10 Jahren auf den Weg gebracht. Das Projekt stellt hilfsbedürftigen Menschen aus Sassenberg und Füchtorf Lebensmittel zur Verfügung.

             

Das die vielen Körbe gefüllt werden können, ist das erfreulich Gute. Zahlreiche Firmen haben sich spontan bereitgefunden, dem „Lebens-Mittel-Punkt“ kostenlos Produkte zur Verfügung zu stellen.
Gut angenommen wird auch die Aktion „Kauf ein Teil mehr“ vor den Lebensmitteldiscountern in Sassenberg, die zweimal im Jahr stattfindet. Hier werden Kunden vor ihrem Einkauf gebeten, ein Teil mehr zu kaufen, um es anschließend zu spenden.
Der Lebens-Mittel-Punkt e.V. sammelt auch gerne gebrauchtes, gut erhaltenes Spielzeug, welches auch ausgegeben wird. Dies ist ein Angebot, das insbesondere  zu Weihnachten dankbar angenommen wird.
Quelle: Lebens-Mittel-Punkt e.V.

Viel mehr Informationen finden sie hier auf der Website des Lebens-Mittel-Punktes.

Eine-Welt-Laden

Auch in unserer Gemeinde gibt es „fair gehandelte" Produkte. Die Teams vom "Eine-Welt-Laden" in Sassenberg und des "Weltladen" in Füchtorf freuen sich wenn Sie kommen und durch ihren Einkauf mithelfen, die Welt ein wenig gerechter zu gestalten. Sollten Sie neugierig geworden sein, was fairer Handel noch so alles macht, dann schauen Sie mal im Internet bei www.fairtrade.de nach.

Wenn ein Bauer trotz harter körperlicher Arbeit seine Familie nicht ernähren kann, dann liegt das zum Teil auch an ungerechten Welthandelsstrukturen. Im Fairen Handel sind die Strukturen anders: Die Produkte werden zu fairen Bedingungen hergestellt und importiert. Im Mittelpunkt stehen die Produzentinnen und Produzenten, denn: Der Faire Handel ist mehr als Import und Vertrieb von Produkten. Er gibt den Menschen hinter den Produkten ein Gesicht. Ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern, ist das Ziel des Fairen Handels.

"Fairer Handel heißt für uns, dass wir Arbeit und Verdienstmöglichkeiten haben, so dass wir unsere Kinder zur Schule schicken können. Von unserem Verdienst haben wir in der Gruppe ein gemeinsames Konto angelegt, und wir alle entscheiden, wer davon einen Kredit bekommen kann. Wir wollen kein Mitleid, sondern Arbeit, die wir in Würde verrichten können. Wir haben nun auch eigene Arbeitsräume, wo die Arbeitsbedingungen gut sind.“ (Sunita, Schatzmeisterin der Gruppe Taja16, TARA Projects, Indien; Quelle: Die Wirkungen des Fairen Handels, S. 5)

Beim Fairen Handel geht es nicht nur um den Warenhandel, sondern es geht auch darum, auf politischer Ebene für mehr Gerechtigkeit einzutreten. Zwar ist der Faire Handel nicht die Lösung für alle Probleme dieser Welt, aber er bietet benachteiligten Produzenten eine Möglichkeit, ihre Produkte unter fairen Bedingungen zu vermarkten. In vielen Bereichen hat der Faire Handel Pionierarbeit geleistet und in der Bevölkerung ein Bewusstsein für kritischen Konsum geschaffen. Seit es vielen Menschen nicht mehr egal ist, wie ein Produkt entsteht, achten zunehmend mehr Firmen auf die Einhaltung von Sozialstandards.

Wie das afrikanisches Sprichwort sagt, „Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, dann werden sie das Gesicht der Welt verändern.“, so ist es auch ein Anliegen, das Angebot an fair gehandelten Produkten wie Kaffee, Tee, Honig usw. in Füchtorf und Sassenberg anbieten zu können.

"Eine-Welt-Laden" im Johanneum der Pfarrkirche St. Johannes Evangelist Sassenberg
Ansprechpartner: Lydia Venhaus
Öffnungszeiten:
Donnerstag von 15 bis 18 Uhr (außer in den Ferien)

"Weltladen-Produkte" im Pfarrheim Füchtorf in der Bücherei
Öffnungszeiten: Sonntag von 9.30 – 11.30 Uhr
                                   Donnerstag von 15.00 – 17.00 Uhr

Hospizbewegung

Es geht nicht darum, dem Leben mehr Stunden zu geben, sondern den verbleibenden Stunden mehr Leben. (Cicely Saunders)

 

Die 1993 gegründete Hospizbewegung im Kreis Warendorf e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit über 1.100 Mitgliedern, von denen ca. 300 in den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ehrenamtlich aktiv sind. Unter dem Dach des Vereins haben sich von Ahlen ausgehend in Beckum, Drensteinfurt, Ennigerloh, Everswinkel, Lippetal, Oelde, Sendenhorst-Hoetmar, Telgte und Wadersloh regionale Hospizgruppen gebildet.
2020 entstand durch die Verschmelzung mit dem Hospizverein Warendorf e.V., der sich auch für Beelen und Sassenberg verantwortlich zeigte, die Hospizgruppe Warendorf.

Einen offenen Umgang mit schwerer Krankheit, Sterben, Tod und Trauer zu leben und Menschen dabei in ihrem häuslichen Umfeld zu begleiten, ist das Hauptanliegen des Vereins.
Quelle: hospizbewegung-im-kreis-warendorf

Weitere Infos finden sie auf der Homepage der Hospizbewegung sowie
unter der zentralen Telefonnummer des Hospizzentrums in Ahlen: 0 23 82 / 88 90 90.

 

Mutter- und Kindhilfe - MuK's Kleiderkammer

Die Mutter- und Kindhilfe e.V. ist Träger der freien Jugendhilfe und bietet Beratung und Unterstützung für Familien mit Kindern und Jugendlichen. Sie arbeitet in Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf und der Stadt Sassenberg und bieten mit ihren Kooperationspartnern ein breites Spektrum an Hilfen.

Zielgruppen: Mütter und Väter, Kinder und Familien in allen Lebenslagen.

Muk’s Kleiderkammer

Die Mutter- und Kindhilfe Arbeitsgemeinschaft Sassenberg/Füchtorf e.V. ermöglicht den Kauf von günstigen Gebrauchtkleidern für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Hierbei handelt es sich um ein Angebot, welches insbesondere Familien erreichen möchte, die Unterstützung und Hilfe für ihren Lebensunterhalt bedürfen.
Nur gut erhaltene Kleidung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in allen Größen wird benötigt. Vereinzelt kann auch Babyspielzeug angenommen werden. Spielsachen werden nur auf Nachfrage als Spende angenommen.

MUK's Kleiderkammer, Von-Nagel-Straße 16 in 48336 Sassenberg (Parkmöglichkeiten sind vorhanden!)

Quelle: Mutter-Kind-Hilfe-Sassenberg.de (hier gibt es viele weitere Informationen).
 

VdK Ortsverband Sassenberg

Der VdK ist ein moderner Sozialverband, der die Interessen von Sozialrentnern, Schwerbehinderten, Unfallopfern sowie Kriegs- und Wehrdienstopfern vertritt. Er hat die Sozialgesetzgebung, wie etwa das soziale Entschädigungsrecht und das Schwerbehindertenrecht, entscheidend beeinflusst und mitgestaltet. Auch weiterhin kämpft der Sozialverband VdK für den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme - Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Krankenversicherung etc. - und die Wahrung sozialer Gerechtigkeit.
(Quelle: VdK Ortsverband Sassenberg)

Weitere Informationen gibt es hier auf der Homepage des VdK Ortsverbands Sassenberg

Ansprechpartner: Hans-Werner Herweg (Vorsitzender)
                                Tel.: 02583 - 30 38 188

Fotos: pixabay.com
Logos: hospizbewegung-waf.com  -  vdk.de/ov-sassenberg
mutter-kind-hilfe-sassenberg.de  -  lmp-sassenberg.de  -  fairtrade.de