Gemeindeinfos

advent weihnachten 2020 web

Anmeldung Weihnachtsgottesdienste

Unser Ziel ist es, trotz und aufgrund der aktuellen Lage, möglichst allen ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten. Aus diesem Grund müssen sie sich für die Weihnachtsgottesdienste anmelden. Eine Übersicht der Gottesdienste finden sie im aktuellen Programm zur Advents- und Weihnachtszeit.

Ab dem 30. November täglich von 16–18 Uhr telefonisch unter 02583/30031-11 und ab dem 2. Dezember hier auf unserer Website. Gerne möchten wir sie darum bitten, das Angebot der Online-Anmeldung via Internet vorzugsweise zu nutzen, um die Telefonleitung nicht unnötig zu belasten und für jene frei zu halten, die sich nicht online anmelden können.

 

>>> ANMELDEN für Gottesdienste in Sassenberg | St. Johannes Ev.

>>> ANMELDEN für Gottesdienste in Füchtorf | St. Mariä Himmelfahrt

advent weihnachten 2020 web

Programm Advent und Weihnachten 2020

Durch Corona hat sich unser Leben stark verändert. Deshalb werden viele Menschen die Advents- und Weihnachtszeit ganz anders erleben. Eines steht aber fest: Wir feiern Weihnachten, die Menschwerdung Gottes. Wir feiern die Geburt Jesu. Damit kommt Zuversicht und Hoffnung in die Welt. Das galt damals, das gilt auch heute. Die Botschaft, die der Engel vor über 2000 Jahren verkündete, sie ist auch in dieser Zeit eine frohmachende Botschaft! „Fürchtet Euch nicht! Ich verkünde Euch eine große Freude! Heute ist Euch der Retter geboren!“


Das Programm, mit den Terminen für die Advents- und Weihnachtszeit, möchte sie wieder herzlich einladen an den verschiedenen Gottesdiensten und Aktionen in unseren Gemeinden teilzunehmen. Bleiben sie hoffnungsvoll. >>> ZUM PROGRAMM <<<

telegram fuer dich b web

Telegram für dich! Der digitale Adventskalender

Nach einem Jahr Pause gibt es ihn wieder: den digitalen Adventskalender aus Sassenberg. Trotz aller Einschränkungen in diesem Jahr finden Advent und Weihnachten statt. Und so möchte der Adventskalender auf dem Smartphone auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Die täglichen Impulse unterbrechen den Alltag für einen Moment und regen zum Nachdenken an. Eine kleine Geschichte, ein kurzes Video, ein schneller Song – all das dürfen die Teilnehmer erwarten.

Die Teilnahme ist einfach: Zunächst muss die Messenger-App „Telegram“ auf dem Smartphone installiert sein. Im Anschluss wird die Adresse www.telegram-fuer-dich.de im Browser des Smartphones aufgerufen. Nach einer kurzen Bestätigung geht es am 1. Advent los. Die Anmeldung ist auch nach dem Beginn jeder Zeit möglich. 

praeventionsschulung 2020 2021

 

>>> JETZT anmelden für die Schulung am 07. März 2021

 

Anmeldung zu den Gottesdiensten an Weihnachten Unser Ziel ist es, trotz und aufgrund der aktuellen Lage, möglichst allen ein schönes Weihnachtsfest zu bereiten. Aus diesem Grund müssen sie sich für die Gottesdienste anmelden. Ab dem 30.11. von 16–18 Uhr telefonisch unter 02583/30031-11 und ab dem 03.12. online auf unserer Website (www.st-marien-johannes.de). Gerne möchten wir sie darum bitten, das Angebot der Online-Anmeldung via Internet vorzugsweise zu nutzen, um die Telefonleitung nicht unnötig zu belasten und für jene frei zu halten, die sich nicht online anmelden können.

 

Pfarrnachrichten

Signet Pfarrnachrichten

  

banner isk website

Sassenberg

Termine Sassenberg

03.Dez.2020:
18:00 Uhr -
Gemeinschaftsmesse der kfd Sassenberg
04.Dez.2020:
19:00 Uhr - 19:30. Uhr
Musikalische Andacht im Advent
05.Dez.2020:
17:00 Uhr -
Hl. Messe | Kolpinggedenktag
11.Dez.2020:
19:00 Uhr - 19:30. Uhr
Musikalische Andacht im Advent
13.Dez.2020:
10:30 Uhr -
Hl. Messe | Familiengottesdienst
18.Dez.2020:
19:00 Uhr - 19:30. Uhr
Musikalische Andacht im Advent
20.Dez.2020:
18:00 Uhr -
Bußgottesdienst

Füchtorf

Termine Füchtorf

02.Dez.2020:
08:00 Uhr -
Gemeinschaftsmesse der kfd Füchtorf
02.Dez.2020:
09:00 Uhr - 19:00. Uhr
Offene Kirche
03.Dez.2020:
09:00 Uhr - 19:00. Uhr
Offene Kirche
04.Dez.2020:
09:00 Uhr - 19:00. Uhr
Offene Kirche
05.Dez.2020:
09:00 Uhr - 19:00. Uhr
Offene Kirche
06.Dez.2020:
09:00 Uhr - 19:00. Uhr
Offene Kirche
06.Dez.2020:
10:30 Uhr - 11:00. Uhr
Kirche für Kinder

Grussworte

Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

RoesnerUnsere Gemeinden sind seit dem 28. Juni 2015 zu einer neuen Gemeinde St. Marien und Johannes zusammengeschlossen worden. Als christliche Gemeinde gehen wir unseren Weg mit einer frohen Botschaft, die wir gerne weitergeben.

Hier auf unseren Internetseiten finden Sie zahlreiche aktuelle Informationen, die Ihnen weiterhelfen. Zugleich bietet sich Ihnen die Möglichkeit einen kleinen Einblick in das Leben unserer Gemeinde mit seinen unterschiedlichen Gruppen und Verbänden zu bekommen. Doch nichts geht über den persönlichen Kontakt. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen einfach mal vorbeizuschauen.

Vielleicht haben Sie auch ein Interesse sich mit Ihren Gaben und Fähigkeiten aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. Wir würden uns darüber freuen.

Ihr Pfarrer Andreas Rösner

Infos

in weiteren 14 Sprachen verfügbar:

02. December 2020 : Mittwoch der 1. Adventswoche
Hl. Luzius
Buch Jesaja 25,6-10a.

An jenem Tag wird der Herr der Heere auf diesem Berg - dem Zion - für alle Völker ein Festmahl geben mit den feinsten Speisen, ein Gelage mit erlesenen Weinen, mit den besten und feinsten Speisen, mit besten, erlesenen Weinen.
Er zerreißt auf diesem Berg die Hülle, die alle Nationen verhüllt, und die Decke, die alle Völker bedeckt.
Er beseitigt den Tod für immer. Gott, der Herr, wischt die Tränen ab von jedem Gesicht. Auf der ganzen Erde nimmt er von seinem Volk die Schande hinweg. Ja, der Herr hat gesprochen.
An jenem Tag wird man sagen: Seht, das ist unser Gott, auf ihn haben wir unsere Hoffnung gesetzt, er wird uns retten. Das ist der Herr, auf ihn setzen wir unsere Hoffnung. Wir wollen jubeln und uns freuen über seine rettende Tat.
Ja, die Hand des Herrn ruht auf diesem Berg.

Psalm 23(22),1-3.4.5.6.

Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen.
Er lässt mich lagern auf grünen Auen
und führt mich zum Ruheplatz am Wasser.
Er stillt mein Verlangen;
er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen.

Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht,
ich fürchte kein Unheil;
denn du bist bei mir,
dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht.

Du deckst mir den Tisch
vor den Augen meiner Feinde.
Du salbst mein Haupt mit Öl,
du füllst mir reichlich den Becher.

Lauter Güte und Huld
werden mir folgen mein Leben lang,
und im Haus des Herrn
darf ich wohnen für lange Zeit.



Evangelium nach Matthäus 15,29-37.

Jesus zog weiter und kam an den See von Galiläa. Er stieg auf einen Berg und setzte sich.
Da kamen viele Menschen und brachten Lahme, Krüppel, Blinde, Stumme und viele andere Kranke zu ihm; sie legten sie vor ihn hin, und er heilte sie.
Als die Menschen sahen, dass Stumme plötzlich redeten, Krüppel gesund wurden, Lahme gehen und Blinde sehen konnten, waren sie erstaunt und priesen den Gott Israels.
Jesus rief seine Jünger zu sich und sagte: Ich habe Mitleid mit diesen Menschen; sie sind schon drei Tage bei mir und haben nichts mehr zu essen. Ich will sie nicht hungrig wegschicken, sonst brechen sie unterwegs zusammen.
Da sagten die Jünger zu ihm: Wo sollen wir in dieser unbewohnten Gegend so viel Brot hernehmen, um so viele Menschen satt zu machen?
Jesus sagte zu ihnen: Wie viele Brote habt ihr? Sie antworteten: Sieben, und noch ein paar Fische.
Da forderte er die Leute auf, sich auf den Boden zu setzen.
Und er nahm die sieben Brote und die Fische, sprach das Dankgebet, brach die Brote und gab sie den Jüngern, und die Jünger verteilten sie an die Leute.
Und alle aßen und wurden satt. Dann sammelte man die übriggebliebenen Brotstücke ein, sieben Körbe voll.

Christus kommt in den Sakramenten, vor allem in der Eucharistie
Sel. Jan von Ruusbroec (1293-1381), Regularkanoniker

Die Zierde der geistlichen Hochzeit, Mainz 1922, 1. Buch, 6, S. 25–28 (leicht angepasst)

Die zweite Ankunft Christi, unseres Bräutigams, ereignet sich täglich in guten Menschen und häufig mit Gnaden und neuen Gaben in all denen, die sich nach Kräften darauf vorbereiten. Wir wollen hier weder von der ersten Bekehrung des Menschen reden noch von der ersten Gnade, die ihm verliehen wurde, als er sich von der Sünde zu den Tugenden bekehrte; sondern wir wollen sprechen von einem täglichen Zuwachs an neuen Gnaden und neuen Tugenden und von einer Ankunft Christi, unseres Bräutigams, in der Gegenwart, die täglich in unserer Seele stattfindet. […]

Es gibt noch eine Ankunft Christi, unseres Bräutigams, die täglich stattfindet, verbunden mit einer Vermehrung der Gnade und der Ausspendung neuer Gaben. Das geschieht, wenn der Mensch eines von den Sakramenten mit demütigem Herzen empfängt, ohne im Widerstreit mit dem Sakrament zu sein. Da erhält er neue Gaben und noch mehr Gnade als Lohn für seine Demut, durch Christi verborgenes Wirken im Sakrament. […] Das ist die zweite Ankunft Christi, unseres Bräutigams, die nun täglich stattfindet. Wir sollen ihr mit verlangendem Herzen entgegensehen, damit sie sich in uns auswirke, denn das ist notwendig, wenn wir standhaft bleiben und fortschreiten wollen bis in das ewige Leben.

logo haus der seelsorgeCollage HdSDas Bistum Münster bietet Ihnen mit dem "Haus der Seelsorge" eine Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Fragen aus jeder Lebenssituation zu stellen. Dazu erwarten Sie Menschen aus dem Bistum, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen der seelsorgerischen Arbeit kommen. Aus unserer Gemeinde ist Werner Fusenig (Diakon mit Zivilberuf) in dieser Einrichtung aktiv.

Über diesen Link erreichen Sie das "Haus der Seelsorge" und können dort Ihren gewünschten Dialogpartner auswählen.

Ganz gleich, ob Sie den Dialog per E-Mail oder im direkten Chat aufnehmen möchten. Alle Seelsorger werden zeitnah antworten und mit Ihnen gemeinsam Antworten suchen.

Übrigens: Mittwoch ist Chatzeit

Jeden Mittwoch steht ab 20.30 Uhr ein Seelsorger im offenen Gruppenchat als Gesprächspartner zur Verfügung.

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo., Di, Do. + Fr:.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. + Mi.:  15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo. + Mi.:  9.00 – 11.00 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

165977
Besucher online: 14

Anmeldung (Intern)