Der Enkeltrick funktioniert noch immer

Enkeltrick klappt leider immer noch

Falsche Polizisten, die am Telefon die Herausgabe von Bargeld und Schmuck fordern, vermeintliche Enkel in Not, verlockende Gewinne bei Gewinnspielen oder angebliche Handwerker an der Haustür – Betrüger gehen mitunter raffiniert vor.

Wie genau ihre Tricks funktionieren und wie die Bevölkerung darauf reagieren sollte erläuterten am Montag Kriminalhauptkommissarin Karina Cajo und Daniela Kreickmann (Verbraucherzentrale NRW). „Betrugsfälle am Telefon oder Haustür sind immer wieder Thema“, berichtete Kreickmann. „Der Enkeltrick funktioniert leider nach wie vor“, konstatierte Cajo. „Die Betrüger sind ziemlich gute Schauspieler und Psychologen. Oft bleiben sie tagelang dran, bis sie ihr Ziel erreicht haben.“ Besonders ältere Menschen werden Ziel diverser Maschen. „Aktuell beschäftigen uns immer wieder falsche Polizisten.“

Doch wie sollten Angerufene reagieren, wenn sich am anderen Ende der Leitung ein vermeintlicher Polizist oder eine andere Amtsperson meldet? Cajo rät dazu, Ruhe zu bewahren und erst einmal tief durchzuatmen. Verdächtig sei etwa, wenn im Display die 110 erscheine. Auf keinen Fall rufe die Polizei unter dieser Nummer an, versichert Cajo. „Wenn eine Behörde wirklich etwas Offizielles will, wird ein Brief kommen.“ Auch an der Haustür sei Vorsicht geboten. Die erfahrene Polizistin rät dringend davon ab, Unbekannte in die Wohnung zu lassen. Doch egal ob am Telefon oder an der Haustür – eine gesunde Portion Skepsis sei stets ratsam.

www.polizei-beratung.de

www.verbraucherzentrale.nrw/ahlen

Text und Bild: Westfälische Nachrichten / Christoph IrmlerInfoabend der KFD Sassenberg zu Kriminalpraevention Enkeltrick klappt leider immer noch Webseite

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

041138
Besucher online: 11

Anmeldung (Intern)