Weniger Auftritte, bessere Besetzung

Glockebericht Weniger Auftritte bessere BesetzungPfarrer und Präses Norbert Ketteler dankte der Sängergemeinschaft für ihr Engagement. Chorvorsitzender Andreas Pohlschmidt sprach von einer zufriedenstellenden Finanzlage. Bild: bjoFüchtorf (bjo) - Zuwachs für die Chorgemeinschaft St. Mariä Himmelfahrt: Mit Mechthild Schlattmann, Angelika Kleine Wächter und Reinhild Otte konnten auf der Generalversammlung am Dienstag im Pfarrheim gleich drei zusätzliche Sängerinnen begrüßt werden.

Weitere Neuzugänge sind jederzeit willkommen. „Die Besetzung der Männerstimmen macht mir Sorgen“, bekannte Chorleiter Christian Ortkras in seinem Bericht. Ein Lösungsansatz könnte – außer durch die Neuzugänge – die Zusammenlegung von Bass und Tenor zu einer Stimme sein. Ortkras schloss aber auch ein gemeinsames Projekt mit einem anderen Chor nicht aus, um zu Ostern eine moderne Messe präsentieren zu können. „Es hat mir sehr viel Freude gemacht, mit euch zu musizieren“, blickte der neue Chorleiter zurück auf sein erstes halbes Jahr mit den Sängern der Chorgemeinschaft. „Wir haben uns gut entwickelt.“ Bei manchen Auftritten allerdings sei die Beteiligung nicht zufriedenstellend gewesen, bedauerte Ortkras und bat zukünftig um frühzeitige Abmeldungen. Grundsätzlich plädierte er dafür, lieber weniger Auftritte mit dann aber guter Besetzung zu planen. Auch weiterhin soll es regelmäßig Stimmbildungs-Angebote geben, kündigte der Chorleiter an. „Stimmbildung ist dafür da, dass ihr euch wohlfühlt beim Singen.“ An die Choraktivitäten im abgelaufenen Jahr 2018 hatten zuvor Birgit Sieweke und Ulla Querdel erinnert.

Neben 13 Auftritten habe man 35 Proben absolviert, Höhepunkt sei zweifellos das Begegnungskonzert mit mehr als 4300 Sängern aus 137 kirchlichen Chören beim Katholikentag in Münster gewesen, sagten sie rückblickend. Die zufriedenstellende Finanzlage der Chorgemeinschaft erläuterte Hedwig Unverfehrt. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde sie ebenso wie der komplette Vorstand einstimmig entlastet. Ebenso einstimmig fiel die Wahl von Ruth Buckebrede zur Kassenprüferin aus, die die Kasse zusammen mit Irmgard Terhorst fortan prüfen wird. „Es ist sehr schön, dass Sie die gute Gabe des Gesangs einsetzen, um das Lob Gottes zu verkünden und ihn zu ehren“, dankte Präses Norbert Ketteler den Mitgliedern der Chorgemeinschaft. Für Füchtorfs Pfarrer war der Dienstag ein besonderer Tag: „Vor 41 Jahren habe ich die Diakonweihe im Dom zu Münster empfangen“, erinnerte er sich. Es erfülle ihn mit großer Dankbarkeit, so lange einen Dienst in der Kirche ausüben zu dürfen.

Quelle: "Die Glocke" vom 09.01.2019  /  Text & Foto: Baumjohann

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

024984
Besucher online: 59

Anmeldung (Intern)