Weihnachtsduft auf dem Kirchplatz

Kleiner feiner Adventsmarkt Weihnachtsduft auf dem KirchplatzLeckeres allerorten: Der Förderverein der Grundschule brutzelte Reibekuchen (v. l.): Petra Schierloh, Daniel Kuhlmann, Colin und Kathrin Zajac. Eine Auswahl von 20 selbst gebackenen Torten gab es bei den Rot-Weißen Funken.(v. l.): Denise Freiwald, Theresa Thumann, Janina Höllmann, Carolin Höllmann und Katharina Böckenholt Foto: Th. Oertker Kleiner feiner Adventsmarkt

Füchtorf - Leider spielte der Winter am Sonntag noch nicht richtig mit und Regen und milde Temperaturen hielten einige Besucher vom Füchtorfer Weihnachtsmarkt fern. Dennoch lag auf dem Kirchplatz ein herrlicher Weihnachtsduft in der Luft und mit dem Eintreffen des Nikolauses füllte sich der Platz und ließ Kinderaugen glänzen.

Wie immer steckte viel Arbeit in dem kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt, bei dem sich neben dem Gewerbeverein auch weitere Füchtorfer Vereine und Gruppen engagierten. Bei verführerischem Duft von Glühwein lockten die kleinen Verkaufsstände und Hütten mit einem vielfältigen Angebot zum Stöbern. Rund 20 leckere Torten hatten die Rot-Weißen Funken für ihre Cafeteria gebacken, frische Reibeplätzchen mit Apfelmus und heißen Eierpunsch gab es bei dem Stand des Fördervereins der Grundschule, leckere Pommes mit Bratwurst am Stand des Imbiss Buddenkotte. Die Landfrauen boten eine große Auswahl selbst gebackener Plätzchen, dessen Verkaufserlös an den Kleinen Prinz fließt. Himmlische Tröpfchen, weißen Glühwein und Liköre konnten die Besucher bei der Kfd entweder direkt genießen oder als Geschenk erwerben.

Einen Stand weiter präsentierte die Bastelgruppe der KFD ihre Werke. Der Erlös aus dem Verkauf von Marmeladen, Dekorationen und weiteren schönen Dingen fließt dem Babykorb in Warendorf zu. Neben dem beliebten Glücksrad mit zahlreichen als Geschenk eingepackten Preisen bot der Marienkindergarten auch eine Mal-Ecke für die jüngsten Besucher.

Wem es bei dem feuchten Wetter zu ungemütlich wurde, war im Pfarrheim richtig aufgehoben. Hier bot die KÖB Bücher zum Verkaufspreis nach Zentimetern, Maria Klösener präsentierte ihre selbstgenähte Puppenkleidung und Maria Spiering erstmals selbst gebastelte Klappkarten mit bunten Blumen. Die wärmenden Schals, Mützen und Handschuhe bei dem Modehaus Hiltermann waren am Sonntag noch nicht so nötig, wurden aber gerne als Weihnachtsgeschenk für die Liebsten erworben.

Mit Einbuch der Dunkelheit wurde der Kirchplatz doch noch voller und die zahlreich wartenden Kinder wurden belohnt, denn der Nikolaus mit seinem treuen Freund Knecht Ruprecht bahnte sich einen Weg durch die Menge, um gemeinsam mit den Besuchern das Nikolauslied zu singen und jedem Kind einen leckeren Stutenkerl zu überreichen.

Quelle: WN vom 03.12.2018  /  Text & Foto: T. Oertker

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

024514
Besucher online: 68

Anmeldung (Intern)