Katholikentag am 11. Mai

Katholikentag Muenster 2018Am Freitag, den 11. Mai wollen wir mit einer Gruppe aus unserer Gemeinde gemeinsam mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Münster fahren. Eine günstige Teilnehmerkarte können Sie noch für 20,- im Pfarrbüro bekommen. In der Karte enthalten sind auch alle Anschlüsse für die öffentlichen Fahrverbindungen.

 

Die Teilnehmer von Füchtorf können dort in den Linienbus um 7.31 Uhr ab Füchtorf Mitte Richtung Warendorf einsteigen. Die Teilnehmer aus Sassenberg mit dem Linienbus um 7.42 Uhr ab Sassenberg – Rathaus. Mit der Bahn geht es dann ab 8.13 Uhr in Warendorf – Bahnhof Richtung Münster weiter. Es wird keine gemeinsame Rückfahrt geben. Jeder kann das für sich selber gestalten.

Abschlussgottesdienst zum Katholikentag

Am Sonntag, den 13. Mai, wollen wir gemeinsam zum großen Abschlussgottesdienst nach Münster fahren. Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr auf dem Schlossplatz. Dazu haben wir einen eigenen Bus für 50 Personen bestellt. Abfahrt in Füchtorf um 6.45 Uhr am Tie. Abfahrt in Sassenberg um 7.00 Uhr ab Mühlenplatz. Auf der Fahrt nach Münster werden auch die die Milter, Einer und Müssinger mitnehmen.

Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie sich verbindlich in den Pfarrbüros anmelden. Nach dem Abschlussgottesdienst bringt der Bus uns wieder zurück. Um eine Spende für die Kostendeckung wird gebeten.

Mit Gottes Segen auf zwei Rädern unterwegs

Glockebericht Motorradsegnung 2018Pastor Andreas Rösner segnete die Maschinen und ihre Fahrer und wünschte allzeit genug Luft in den Reifen und zum Atmen. Bild: BaumjohannSassenberg (bjo) - „Ohne die Luft geht nichts“, zeigte sich Pfarrer Andreas Rösner am Sonntag auf dem Mühlenplatz überzeugt. Bei der schon traditionellen Segnung der Motorradfahrer und ihrer Maschinen verwies er in seiner Predigt auf die Bedeutung des Unsichtbaren.

Die Luft könne man spüren, so der Geistliche – beispielsweise als Fahrtwind. In den Reifen sei sie bei aller Zweiradtechnik nach wie vor unverzichtbar. Und auch im Leben sei Luft wichtig: „Es ist gut, so zu leben, dass wir genug Luft zum Atmen haben.“ Auf Dauer sei es nötig, das Leben so einzurichten, dass die Luft im privaten ebenso wie im beruflichen nicht ausgehe. Hier komme Gott ins Spiel, ist Pfarrer Andreas Rösner überzeugt: „Gott kann eine Kraft sein in unserem Leben. Da ist jemand, der unsichtbar mein Leben begleitet, der mitgeht und mitfährt.“

Dies sicher auch am Sonntag, als sich die Biker nach der Segnung zum Klang der Glocken von St. Johannes Evangelist auf den Weg zur ersten Ausfahrt der gerade begonnenen Motorradsaison machten. „Eine Stunde werden wir heute unterwegs sein“, schilderte Silke Wiewel die Planungen für den Tag. In begleiteten Gruppen mit jeweils zehn Teilnehmern machten sich die Zweiradfahrer auf eine Strecke rund um Sassenberg. Der Abschluss der Saisonauftakt-Ausfahrt war in der Gaststätte „Heimathafen“ am Feldmarksee. Musikalisch begleitet wurde die schon traditionelle Motorradsegnung auf dem Mühlenplatz von Mitgliedern des Gebrasa Blasorchesters, die zum Gesang der Motorradfahrer spielten. Begonnen hatten die Motorradfreunde Sassenberg das Jahr mit einem geselligen Eisstockschießen. Neben den regelmäßigen Ausfahrten und dem monatlichen Stammtisch stehen auch ein Sommerfest und die Abschlussfahrt auf dem Jahresprogramm.

Interessierte Biker sind bei den Motorradfreunden Sassenberg jederzeit willkommen. „Wir treffen uns an jedem ersten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr zum Stammtisch in den Ratsstuben“, lädt Peter Drees ein. Und auch die regelmäßigen Ausfahrten am Samstag und Sonntag stünden Interessierten offen, betont er. Los geht es immer an der Tankstelle Lietmann am Feuerwehrhaus.

Quelle: "Die Glocke" vom 10.04.2018  /  Text & Foto: Baumjohann

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

039145
Besucher online: 46

Anmeldung (Intern)