<

Ferienlager mit viel Engagement und Kreativität

Nachtreffen am Sonntag im Sassenberger Pfarrheim Ferienlager mit viel Engagement und Kreativitaet image 630 420f wnDas Ferienlager ist jedes Jahr ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer. Foto: privatNachtreffen am Sonntag im Sassenberger Pfarrheim

Sassenberg - „30 Jahre da feiern selbst die Helden“ – so lautete das Motto der diesjährigen Ferienfreizeit der Pfarrei St. Marien und Johannes Sassenberg. Auf vielfältigste Art und Weise wurde die diesjährige Ferienfreizeit gefeiert.

Zehn Betreuer (David Ruhe, Johannes Hunkenschröder, Felix und Lisa Dunker, Leon Rennemeier, Steffen Tarner, Alina und Mareen Möllers, Lea Strickmann und Loreen Glanemann) vier Kochfrauen (Mechthild Habrock, Petra Müller, Friederike Frerichs und Christa Sickau) sowie Lagerleitung Ingrid „IRMI“ Lehringfeld haben alles gegeben, damit 44 Kinder eine schöne Zeit erleben. Das Ferienlager bleibt auch nach 30 Jahren der größte Hit des Jahres.

Mit viel Engagement, Kreativität und Freude werden diese zehn Tage in die Tat umgesetzt. Damit alles gut klappt und jeder gut versorgt ist, sind viele Helfer beziehungsweise Förderer mit von der Partie. Hier geht es besonders um helfende Hände, Geldzuschüsse und jede Menge mehr. „Wir möchten uns nochmals auf diesem Wege herzlich bedanken und auch dieses sorgt dafür, dass wir bereits 30 Jahre unterwegs sein können. Herzlichen Dank an alle, die uns auf ihre Art unterstützt haben. Viele Ferienlageraktionen, gestaltet von Kevin Maßmann, konnten wir in diesem Jahr zum Besten geben und es tut gut zu wissen, wie viele Institutionen und Menschen unsere Arbeit schätzen und fördern“, teilen die Organisatoren mit.

Was wäre ein Ferienlager ohne die verschiedenen Materialien für die verrückten Spiele, die Workshops und all den leckeren Lebensmitteln? Im Ferienlager sorgt das Küchenteam jeden Tag für 60 hungrige Personen. Wie in jedem Jahr hat auch dies wieder super funktioniert. „Auch hier noch einmal ein großes Dankeschön an die Küche, die es immer wieder schafft, drei volle Mahlzeiten sowie Kuchen und Obst am Nachmittag zu zaubern. Wer im Ferienlager hungert, ist schließlich selbst schuld!“ Auch Pastor Rösner kam in diesem Jahr in den Genuss des Superheldendinners und durfte sich von den Künsten der Kochfrauen überzeugen lassen. „Mit ihm zusammen feierten wir einen Gottesdienst unter freiem Himmel.“

Um die vergangenen 30 Ferienlagerjahre noch einmal besonders zu zelebrieren, reisten die Kinder und Betreuer am Mottotag in die verschiedenen Ferienlager der letzten Jahre. An diesem besonderen Morgen kamen nicht wie gewöhnlich die Betreuer, sondern ein Clown, ein Indianer, ein Zauberer, das Jahruläum, Wickie, ein Schlumpf, Minnie Maus, ein Burgfräulein, ein Weltenbummler, Baccumwood und Super Irmi zum Frühstück.

Ja Ferienlager Sassenberg, ein Traum, der auch für 2018 garantiert ist. Auch hier geht es von Sonntag, 29. Juli 2018, bis Mittwoch, 8. August 2018, wieder in die Baccumer Mühle. „Und wenn du schon dabei warst, und dieses Jahr nochmals auf besondere Art und Weise erleben möchtest, dann komm am Sonntag, 8. Oktober, ins neue Pfarrheim. Denn hier halten wir Rückblick und schwelgen in Erinnerungen. Wir Betreuer freuen uns schon riesig euch alle wieder zu treffen. Zudem erwartet euch eine kleine Überraschung.“ Übrigens: alle Familienangehörigen sind eingeladen, diesen Nachmittag gemeinsam mit ihrem Ferienlagerkind zu erleben.

Quelle: WN vom 07.10.2017  /  Foto: privat

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

034738
Besucher online: 97

Anmeldung (Intern)