<

Auf der Ems Hindernisse umschifft

Glockebericht Messdienerrunde AusflugEmsNach dem Zuwasserlassen der Boote konnte das Abenteue beginnen.Sassenberg (aga) - Zu einem Erlebnis der besonderen Art haben sich jetzt die Sassenberger und Füchtorfer Messdiener gemeinsam mit Pastor Andreas Rösner und der Leiterrunde auf den Weg nach Warendorf gemacht.

Kanufahren auf der Ems stand auf dem Programm. Los ging es am Nachmittag in der Kreisstadt auf dem Lohwall. Zunächst erhielten die Ministranten Schwimmwesten und wasserdichte Tonnen, in denen die Wertgegenstände trocken gelagert werden konnten. Nach einer kurzen Einführung in die Technik des Ruderns sowie zum sicheren Ein- und Ausstieg durfte die 20-köpfige Gruppe endlich selbst mit Zweier- oder Dreier-Kanadiern auf das kühle Nass.

Nachdem der etwas wacklige Einstieg hinter der „Teufelsbrücke“ allen Teilnehmern gelungen war, ging es auf die etwa zwei- stündige Fahrt die Ems herunter bis nach Einen. Als Zielpunkt war der Wasserstandsmesser an der Emsbrücke angepeilt. Auf dem Weg dorthin konnten die Messdiener bei bestem Wetter entspannt die schöne Natur des Münsterlands genießen, trafen auf einige Entenfamilien, aber auch auf weniger possierliche Wasserratten. Unterwegs legte die Ministrantengruppe kurze Pausen mit einem kleinen Picknick ein. Allerdings gab es auch einige tückische Hindernisse zu überwinden: Direkt in den ersten Stromschnellen kenterte eins der sechs Boote.

Zum Glück war den Insassen vorher erklärt worden, wie sie sich in einem solchen Fall zu verhalten hatten, sodass das kleine Missgeschick schnell behoben und auch wieder vergessen war. An der Mündungsstelle von der Hessel in die Ems galt es, einige größere Steine in der Strömung zu umschiffen. „Das war schon fast wie Wildwasser-Rafting“, sagten später einige Messdiener, die den Weg mitten durch die Steine gewählt hatten, anstatt das Hindernis an Land zu umgehen.

Zum Ende der Tour war sich die gesamte Gruppe mit Pastor Rösner einig: „Das werden wir nächstes Jahr sicher noch einmal veranstalten. Schließlich kennen wir uns jetzt ja schon damit aus.“

Quelle: "Die Glocke" vom 21.06.2017

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

Anmeldung (Intern)