<

Gemeindeinfos

Lokaler Pastoralplan

Hier erfahren Sie mehr über den aktuellen Stand zur Entwicklung unseres lokalen Pastoralplans! Sie erfahren, worum es dabei geht und wie Sie sich ganz persönlich in die Entwicklung einbringen können.

Aktuelle Infos (Stand Februar 2017) gibt's hier!

 

Mehr zum Pastoralplan...

Pfarrheim - Neubau

Es ist inzwischen nicht mehr zu übersehen. In Sassenberg entsteht ein neues Pfarrheim. Über die Entwicklung dieses großen Bauvorhaben, werden wir an dieser Stelle immer wieder berichten. Beginnen wird alles mit dem Abriss unseres alten Pfarrheims und anderen Vorbereitungen.

 

Hier die weiteren Infos ...

Fahrt nach Lourdes 2017

Lourdesfahrt 207

Pilgerreise nach Lourdes »Auf den Spuren der Hl. Bernadette« vom 15. bis 19. September 2017. Begleitet von Pfr. Andreas Rösner können Sie die besondere Atmosphäre genießen und Ihre ganz eigenen spirituellen Erfahrungen sammeln.

Infoflyer 2017 ...

Unterwegs auf dem Jakobsweg

JakobswegFür eine besondere Aktion in der Fastenzeit hat sich ein Organisationsteam der Pfarrgemeinde St. Marien und Johannes gefunden, das neue Wege gehen möchte.

Wir gehen mit den eigenen Füßen – nicht Auto, nicht Fahrrad – zu Fuß!
Wir gehen in Gemeinschaft, im Reden und Schweigen, Staunen und Singen.

 

Die Wegstrecke umfasst ca. 15 km (ohne Steigungen) / Nähere Infos folgen!

 

Termin: Samstag, 25. März 2017
Start voraussichtlich 8.00 Uhr

Anmeldungen im Pfarrbüro bis 18.03.17
Pfarrbüro Sassenberg: Tel. 02583/300310
Pfarrbüro Füchtorf: Tel. 05426/933093

Pfarrnachrichten

Signet Pfarrnachrichten

 

Erstkommuniontermine 2018

Seit Jahren haben wir in beiden Gemeindeteilen feste Erstkommuniontermine. Für Sassenberg ist es der Sonntag vor und nach Christi Himmelfahrt, für Füchtorf der Himmelfahrtstag selber. Im nächsten Jahr fallen zwei dieser Termine in die Zeit, in der der 101. Katholikentag in Münster vom 9. – 13. Mai 2018 stattfindet. Weil wir als Gemeinde an diesem wichtigen Ereignis mit verschiedenen Gruppen teilnehmen möchten, um unser Christsein mit anderen zu teilen und zu feiern, werden wir die Erstkommuniontermine verschieben.

Das heißt in Sassenberg ist am 29.04. und 06.05.2018 Erstkommunion und in Füchtorf ebenfalls am 06.05.2018. Wir möchten alle davon betroffen Familien bitten, diese einmalige Änderung zu beachten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Sassenberg

Termine Sassenberg

kfd Sassenberg
Weltgebetstag der Frauen
Fr, 03. März 2017 | 19:00 - Uhr
kfd Sassenberg
Kaffee für Alleinstehende
So, 05. März 2017 | 14:30 - Uhr
kfd Sassenberg
Filmabend
Fr, 10. März 2017 | 19:30 - Uhr
kfd Sassenberg
"Erste-Hilfe-Abend"
Mo, 13. März 2017 | 19:00 - Uhr
Caritas
"Offener Treff" Füchtorf
Mo, 13. März 2017 | 19:00 - 17:00 Uhr
kfd Sassenberg
Generalversammlung der KFD
Mi, 15. März 2017 | 19:00 - Uhr
Erstkommunionkatechese
Gestaltung der Festmesse
Mi, 15. März 2017 | 20:00 - Uhr

Füchtorf

Termine Füchtorf

Allgemein Füchtorf
Seniorennachmittag
Do, 02. März 2017 | 15:00 - Uhr
kfd Füchtorf
Weltgebetstag
Fr, 03. März 2017 | 15:00 - Uhr
kfd Füchtorf
Betstunde
Fr, 03. März 2017 | 17:00 - 18:00 Uhr
Kolping Füchtorf
Doppelkopfturnier für Teenager
So, 05. März 2017 | 14:30 - Uhr
Allgemein Füchtorf
Lepra- Missions(strick)kreis
Mo, 06. März 2017 | 14:30 - 17:00 Uhr
Kolping Füchtorf
Bezirksversammlung
So, 12. März 2017 | 09:00 - 17:00 Uhr
Allgemein Füchtorf
Lepra- Missions(strick)kreis
Mo, 13. März 2017 | 14:30 - 17:00 Uhr

Grussworte

Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

RoesnerUnsere Gemeinden sind seit dem 28. Juni 2015 zu einer neuen Gemeinde St. Marien und Johannes zusammengeschlossen worden. Als christliche Gemeinde gehen wir unseren Weg mit einer frohen Botschaft, die wir gerne weitergeben.

Hier auf unseren Internetseiten finden Sie zahlreiche aktuelle Informationen, die Ihnen weiterhelfen. Zugleich bietet sich Ihnen die Möglichkeit einen kleinen Einblick in das Leben unserer Gemeinde mit seinen unterschiedlichen Gruppen und Verbänden zu bekommen. Doch nichts geht über den persönlichen Kontakt. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen einfach mal vorbeizuschauen.

Vielleicht haben Sie auch ein Interesse sich mit Ihren Gaben und Fähigkeiten aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. Wir würden uns darüber freuen.

Ihr Pfarrer Andreas Rösner

Infos

in weiteren 14 Sprachen verfügbar:

28. February 2017 : Dienstag der 8. Woche im Jahreskreis
Sel. Daniel Brottier
Buch Jesus Sirach 35,1-15.

Viele Opfer bringt dar, wer das Gesetz befolgt;
Heilsopfer spendet, wer die Gebote hält;
Speiseopfer bringt dar, wer Liebe erweist;
Dankopfer spendet, wer Almosen gibt:
Abkehr vom Bösen findet das Gefallen des Herrn: als Sühne gilt ihm die Abkehr vom Unrecht.
Erscheine nicht mit leeren Händen vor dem Herrn,
denn das alles muss geschehen, weil es angeordnet ist.
Die Opfergabe des Gerechten macht den Altar glänzend von Fett, und ihr Wohlgeruch steigt zum Höchsten auf.
Das Opfer des Gerechten ist angenehm, sein Gedenkopfer wird nicht vergessen werden.
Freigebig ehre den Herrn, nicht gering sei die Gabe in deinen Händen.
Bei all deinen guten Werken zeig ein frohes Gesicht, und weihe deinen Zehnten mit Freude!
Wie Gott dir gegeben hat, so gib auch ihm, freigebig und so gut, wie du kannst.
Denn er ist ein Gott, der vergilt, siebenfach wird er es dir erstatten.
Versuche nicht, ihn zu bestechen, denn er nimmt nichts an;
vertrau nicht auf Opfergaben, die durch Unterdrückung erworben sind. Er ist ja der Gott des Rechts, bei ihm gibt es keine Begünstigung.

Psalm 50(49),5-6.7-8.14.23.


„Versammelt mir all meine Frommen,
die den Bund mit mir schlossen beim Opfer."
Die Himmel sollen seine Gerechtigkeit künden;
Gott selbst wird Richter sein.

«Höre, mein Volk, ich rede.
Israel, ich klage dich an,
ich, der ich dein Gott bin.
Nicht wegen deiner Opfer rüg' ich dich,
deine Brandopfer sind mir immer vor Augen.

„Bring Gott als Opfer dein Lob,
und erfülle dem Höchsten deine Gelübde!
Wer Opfer des Lobes bringt, ehrt mich;
wer rechtschaffen lebt, dem zeig' ich mein Heil."



Evangelium nach Markus 10,28-31.

In jener Zeit sagte Petrus zu Jesus: Du weißt, wir haben alles verlassen und sind dir nachgefolgt.
Jesus antwortete: Amen, ich sage euch: Jeder, der um meinetwillen und um des Evangeliums willen Haus oder Brüder, Schwestern, Mutter, Vater, Kinder oder Äcker verlassen hat,
wird das Hundertfache dafür empfangen: Jetzt in dieser Zeit wird er Häuser, Brüder, Schwestern, Mütter, Kinder und Äcker erhalten, wenn auch unter Verfolgungen, und in der kommenden Welt das ewige Leben.
Viele aber, die jetzt die Ersten sind, werden dann die Letzten sein, und die Letzten werden die Ersten sein.

„Schon jetzt das Hundertfache“
Hl. Franz von Sales (1567-1622), Bischof von Genf und Kirchenlehrer

Anleitung zum religiösen Leben, 3. Teil, Kap. 15

Unser Besitz gehört uns nicht. Gott lässt ihn uns pflegen und will, dass er durch uns fruchtbar und nützlich wird [...] Trennt Euch also immer von einem Teil Eurer Mittel und gebt sie gutherzig den Armen [...] Gott gibt sie Euch wirklich zurück, und nicht erst in der anderen Welt, sondern schon in dieser; denn nichts fördert unseren Wohlstand so sehr wie das Geben von Almosen. Während Ihr aber darauf wartet, dass Gott sie Euch zurückerstattet, seid Ihr ja schon um das ärmer, was ihr gegeben habt. Wie heilig und fruchtbar ist es doch, wenn man durch Mildtätigkeit arm wird!

Liebt die Armen und die Armut! Denn durch diese Liebe gelangt Ihr zur wirklichen Armut, da „man so wird, wie das, was man liebt“ (vgl. Hos 9,10), so sagt es die Heilige Schrift. Liebe macht die Liebenden gleich: „Wer leidet unter seiner Schwachheit, ohne dass ich mit ihm leide?“, sagt der hl. Paulus (2 Kor 11,29). Er hätte auch sagen können: „Wer ist arm, ohne dass ich seine Armut teile?“ Denn die Liebe machte ihn so wie die, die er liebte. Wenn Ihr die Armen liebt, dann habt Ihr also tatsächlich teil an ihrer Armut und seid arm wie sie. Wenn Ihr die Armen liebt, so verkehrt viel mit ihnen; freut euch, wenn sie zu Euch kommen, und besucht sie auch gern. Redet bereitwillig mit ihnen, seid froh, wenn sie in der Kirche, auf der Straße und anderswo auf Euch zukommen. Seid sparsam mit Worten, sprecht als Freundin mit ihnen; seid aber freigebig mit Euren Händen, gebt ihnen großzügig von dem, was Ihr habt, da Ihr mehr habt als sie.

Wollt Ihr noch mehr tun? [...] Macht Euch zur Dienerin der Armen, dient ihnen [...], mit Euren Händen, auf Eure Kosten. Wenn Euch das gelingt, so ist es mehr wert als ein Königreich.

Das Bistum Münster bietet Ihnen mit dem "Haus der Seelsorge" eine Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Fragen aus jeder Lebenssituation zu stellen. Dazu erwarten Sie Menschen aus dem Bistum, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen der seelsorgerischen Arbeit kommen. Aus unserer Gemeinde ist Werner Fusenig (Diakon mit Zivilberuf) in dieser Einrichtung aktiv.

Über diesen Link erreichen Sie das "Haus der Seelsorge" und können dort Ihren gewünschten Dialogpartner auswählen.

Ganz gleich, ob Sie den Dialog per E-Mail oder im direkten Chat aufnehmen möchten. Alle Seelsorger werden zeitnah antworten und mit Ihnen gemeinsam Antworten suchen.

Übrigens: Mittwoch ist Chatzeit

Jeden Mittwoch steht ab 20.30 Uhr ein Seelsorger im offenen Chat als Gesprächspartner zur Verfügung. Einen Zugang zum Chat finden Sie mittwochs über die kirchensite.de-Startseite und jederzeit in der Rubrik Fragen&Glauben.

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

062696
Besucher online: 160

Anmeldung (Intern)