Gemeindeinfos

Lokaler Pastoralplan

Hier erfahren Sie mehr über unseren lokalen Pastoralplan! Sie erfahren, worum es dabei geht und wie er entwickelt wurde..

Sie können den Wortlaut des verabschiedeten Plans nachlesen oder herunterladen.

 

Mehr zum Pastoralplan...

Katholikentag 2018 in Münster

Im nächsten Jahr findet vom 09. - 13.05.2018 der Katholikentag in Münster statt.

Eine gute Gelegenheit, den einen oder anderen Tag dort zu verbringen und die vielfältigen Angebote zu nutzen.

 

 

Weitere Infos in den Pfarrbüros

Orgeljubiläum 2018

Mit einer Festwoche vom 17. bis 24. Juni soll der runde Geburtstag des Großinstruments würdig gefeiert werden. Die Festwoche beginnt am Sonntag, 17. Juni, um 11.30 Uhr mit einem Festakt im Pfarrheim.

 

 

Weitere Infos zum Orgeljubiläum

Katholikentag am 11. Mai

Katholikentag Muenster 2018Am Freitag, den 11. Mai wollen wir mit einer Gruppe aus unserer Gemeinde gemeinsam mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Münster fahren. Eine günstige Teilnehmerkarte können Sie noch für 20,- im Pfarrbüro bekommen. In der Karte enthalten sind auch alle Anschlüsse für die öffentlichen Fahrverbindungen.

 

Die Teilnehmer von Füchtorf können dort in den Linienbus um 7.31 Uhr ab Füchtorf Mitte Richtung Warendorf einsteigen. Die Teilnehmer aus Sassenberg mit dem Linienbus um 7.42 Uhr ab Sassenberg – Rathaus. Mit der Bahn geht es dann ab 8.13 Uhr in Warendorf – Bahnhof Richtung Münster weiter. Es wird keine gemeinsame Rückfahrt geben. Jeder kann das für sich selber gestalten.

Abschlussgottesdienst zum Katholikentag

Am Sonntag, den 13. Mai, wollen wir gemeinsam zum großen Abschlussgottesdienst nach Münster fahren. Der Gottesdienst beginnt um 10.00 Uhr auf dem Schlossplatz. Dazu haben wir einen eigenen Bus für 50 Personen bestellt. Abfahrt in Füchtorf um 6.45 Uhr am Tie. Abfahrt in Sassenberg um 7.00 Uhr ab Mühlenplatz. Auf der Fahrt nach Münster werden auch die die Milter, Einer und Müssinger mitnehmen.

Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie sich verbindlich in den Pfarrbüros anmelden. Nach dem Abschlussgottesdienst bringt der Bus uns wieder zurück. Um eine Spende für die Kostendeckung wird gebeten.

Pfarrnachrichten

Signet Pfarrnachrichten

 

Sassenberg

Termine Sassenberg

kfd Sassenberg
Kochkurs "Französische Küche"
Fr, 20. April 2018 | 19:00 - Uhr
Caritas
"Offener Treff"
Mo, 23. April 2018 | 18:00 - Uhr
Erstkommunionkatechese
Üben in der Pfarrkirche - Großgruppe I
Di, 24. April 2018 | 16:00 - 17:00 Uhr
kfd Sassenberg
"Überraschungsfahrt ins Blaue"
Mi, 25. April 2018 | 13:30 - Uhr
Erstkommunionkatechese
Üben in der Pfarrkirche - Großgruppe I
Mi, 25. April 2018 | 16:00 - 17:00 Uhr
Erstkommunionkatechese
Üben in der Pfarrkirche - Großgruppe II
Mi, 02. Mai 2018 | 16:00 - 17:00 Uhr
Erstkommunionkatechese
Üben in der Pfarrkirche - Großgruppe II
Do, 03. Mai 2018 | 16:00 - 17:00 Uhr

Füchtorf

Termine Füchtorf

kfd Seniorengemeinschaft Füchtorf
Lepra Missionskreis
Mo, 23. April 2018 | 14:30 - 17:00 Uhr
Caritas
"Offener Treff"
Mo, 23. April 2018 | 18:00 - Uhr
kfd Seniorengemeinschaft Füchtorf
Lepra Missionskreis
Mo, 30. April 2018 | 14:30 - 17:00 Uhr
Allgemein Füchtorf
Sponsorenlauf (Firmung)
Sa, 05. Mai 2018 | 15:00 - Uhr
kfd Seniorengemeinschaft Füchtorf
Lepra Missionskreis
Mo, 07. Mai 2018 | 14:30 - 17:00 Uhr
Caritas
"Offener Treff"
Mo, 07. Mai 2018 | 18:00 - Uhr
kfd Seniorengemeinschaft Füchtorf
Lepra Missionskreis
Mo, 14. Mai 2018 | 14:30 - 17:00 Uhr

Grussworte

Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

RoesnerUnsere Gemeinden sind seit dem 28. Juni 2015 zu einer neuen Gemeinde St. Marien und Johannes zusammengeschlossen worden. Als christliche Gemeinde gehen wir unseren Weg mit einer frohen Botschaft, die wir gerne weitergeben.

Hier auf unseren Internetseiten finden Sie zahlreiche aktuelle Informationen, die Ihnen weiterhelfen. Zugleich bietet sich Ihnen die Möglichkeit einen kleinen Einblick in das Leben unserer Gemeinde mit seinen unterschiedlichen Gruppen und Verbänden zu bekommen. Doch nichts geht über den persönlichen Kontakt. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen einfach mal vorbeizuschauen.

Vielleicht haben Sie auch ein Interesse sich mit Ihren Gaben und Fähigkeiten aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. Wir würden uns darüber freuen.

Ihr Pfarrer Andreas Rösner

Infos

in weiteren 14 Sprachen verfügbar:

20. April 2018 : Freitag der 3. Osterwoche
Hl. Hildegund von Schönau
Apostelgeschichte 9,1-20.

In jenen Tagen wütete Saulus immer noch mit Drohung und Mord gegen die Jünger des Herrn. Er ging zum Hohenpriester
und erbat sich von ihm Briefe an die Synagogen in Damaskus, um die Anhänger des neuen Weges, Männer und Frauen, die er dort finde, zu fesseln und nach Jerusalem zu bringen.
Unterwegs aber, als er sich bereits Damaskus näherte, geschah es, dass ihn plötzlich ein Licht vom Himmel umstrahlte.
Er stürzte zu Boden und hörte, wie eine Stimme zu ihm sagte: Saul, Saul, warum verfolgst du mich?
Er antwortete: Wer bist du, Herr? Dieser sagte: Ich bin Jesus, den du verfolgst.
Steh auf und geh in die Stadt; dort wird dir gesagt werden, was du tun sollst.
Seine Begleiter standen sprachlos da; sie hörten zwar die Stimme, sahen aber niemand.
Saulus erhob sich vom Boden. Als er aber die Augen öffnete, sah er nichts. Sie nahmen ihn bei der Hand und führten ihn nach Damaskus hinein.
Und er war drei Tage blind, und er aß nicht und trank nicht.
In Damaskus lebte ein Jünger namens Hananias. Zu ihm sagte der Herr in einer Vision: Hananias! Er antwortete: Hier bin ich, Herr.
Der Herr sagte zu ihm: Steh auf und geh zur sogenannten Geraden Straße, und frag im Haus des Judas nach einem Mann namens Saulus aus Tarsus. Er betet gerade
und hat in einer Vision gesehen, wie ein Mann namens Hananias hereinkommt und ihm die Hände auflegt, damit er wieder sieht.
Hananias antwortete: Herr, ich habe von vielen gehört, wieviel Böses dieser Mann deinen Heiligen in Jerusalem angetan hat.
Auch hier hat er Vollmacht von den Hohenpriestern, alle zu verhaften, die deinen Namen anrufen.
Der Herr aber sprach zu ihm: Geh nur! Denn dieser Mann ist mein auserwähltes Werkzeug: Er soll meinen Namen vor Völker und Könige und die Söhne Israels tragen.
Ich werde ihm auch zeigen, wie viel er für meinen Namen leiden muss.
Da ging Hananias hin und trat in das Haus ein; er legte Saulus die Hände auf und sagte: Bruder Saul, der Herr hat mich gesandt, Jesus, der dir auf dem Weg hierher erschienen ist; du sollst wieder sehen und mit dem Heiligen Geist erfüllt werden.
Sofort fiel es wie Schuppen von seinen Augen, und er sah wieder; er stand auf und ließ sich taufen.
Und nachdem er etwas gegessen hatte, kam er wieder zu Kräften. Einige Tage blieb er bei den Jüngern in Damaskus;
und sogleich verkündete er Jesus in den Synagogen und sagte: Er ist der Sohn Gottes.

Psalm 117(116),1.2.

Lobet den Herrn, alle Völker,
preist ihn, alle Nationen!

Denn mächtig waltet über uns seine Huld,
die Treue des Herrn währt in Ewigkeit.



Evangelium nach Johannes 6,52-59.

In jener Zeit stritten sich die Juden und sagten: Wie kann er uns sein Fleisch zu essen geben?
Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, das sage ich euch: Wenn ihr das Fleisch des Menschensohnes nicht esst und sein Blut nicht trinkt, habt ihr das Leben nicht in euch.
Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, hat das ewige Leben, und ich werde ihn auferwecken am Letzten Tag.
Denn mein Fleisch ist wirklich eine Speise, und mein Blut ist wirklich ein Trank.
Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir, und ich bleibe in ihm.
Wie mich der lebendige Vater gesandt hat und wie ich durch den Vater lebe, so wird jeder, der mich isst, durch mich leben.
Dies ist das Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Mit ihm ist es nicht wie mit dem Brot, das die Väter gegessen haben; sie sind gestorben. Wer aber dieses Brot isst, wird leben in Ewigkeit.
Diese Worte sprach Jesus, als er in der Synagoge von Kafarnaum lehrte.

Die Gabe Gottes: die Heilige Messe
Hl. Jean-Baptiste Marie Vianney (1786-1859), Priester, Pfarrer von Ars

Ausgewählte Gedanken des heiligen Pfarrers von Ars

Alle guten Werke zusammen erreichen nicht den Wert eines einzigen Meßopfers, denn sie sind die Werke der Menschen; die Messe aber ist Gottes Werk. Mit ihr verglichen, bedeutet selbst das Opfer des Märtyrers nichts. Hier gibt der Mensch Gott sein Leben hin; in der Messe ist es Gott, der seinen Leib und sein Blut für den Menschen opfert.

Durch die Einsetzungsworte des Priesters steigt der Herr vom Himmel herab und schließt sich in eine kleine Hostie ein. Gott richtet seinen Blick auf den Altar: „Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe“ (Mt 3,17; Mt 17,5). Der verdienstvollen Lebenshingabe dieses Opferlammes kann Er nichts verweigern.

Wie ist das herrlich! Nach der Wandlung ist der liebe Gott so gegenwärtig wie im Himmel! [...] Wenn der Mensch nur dieses Geheimnis besser erfassen könnte, würde er vor Liebe sterben. Gott schont uns wegen unserer Schwachheit.

Oh! Wenn wir nur den Glauben hätten, wenn wir den Wert des Heiligen Opfers verstehen würden, hätten wir viel mehr Eifer, um daran teilzunehmen!



logo haus der seelsorgeCollage HdSDas Bistum Münster bietet Ihnen mit dem "Haus der Seelsorge" eine Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Fragen aus jeder Lebenssituation zu stellen. Dazu erwarten Sie Menschen aus dem Bistum, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen der seelsorgerischen Arbeit kommen. Aus unserer Gemeinde ist Werner Fusenig (Diakon mit Zivilberuf) in dieser Einrichtung aktiv.

Über diesen Link erreichen Sie das "Haus der Seelsorge" und können dort Ihren gewünschten Dialogpartner auswählen.

Ganz gleich, ob Sie den Dialog per E-Mail oder im direkten Chat aufnehmen möchten. Alle Seelsorger werden zeitnah antworten und mit Ihnen gemeinsam Antworten suchen.

Übrigens: Mittwoch ist Chatzeit

Jeden Mittwoch steht ab 20.30 Uhr ein Seelsorger im offenen Gruppenchat als Gesprächspartner zur Verfügung.

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

095334
Besucher online: 42

Anmeldung (Intern)